Polyurethan

Belastbar, flexibel, langlebig

Was macht Heißgießelastomere aus Polyurethan (PUR) so einzigartig in ihrem Eigenschaftsprofil und so vielseitig in ihren Einsatzmöglichkeiten?

Zunächst einmal bezeichnet der Begriff Polyurethan eine Familie von Kunststoffen, die durch Polyaddition entstehen. Im Gegensatz zur Polymerisation findet hierbei keine Abspaltung von Nebenprodukten statt und die eingesetzten Komponenten reagieren vollständig miteinander. Es entsteht Polyurethan, das mit einem breiten Eigenschaftsspektrum aufwarten kann.

Kompakte PUR-Elastomere zeichnen sich durch hervorragende Abriebeigenschaften aus, die gezielt gesteuert werden können. Hier liegt unter anderem ein Vorteil gegenüber dem Werkstoff Gummi. Ferner weisen Polyurethane ein ausgezeichnetes Rückverformungsprofil auf, d.h. sie sind innerhalb bestimmter Grenzen reversibel verformbar und nehmen nach Entlastung wieder weitgehend ihre Ausgangsform an. Ein hohes Dehnungsvermögen und elastisches Verhalten innerhalb eines großen Härtebereichs sind weitere charakteristische Eigenschaften.

Zudem stellt PUR durch einen großen Temperatureinsatzbereich von -40°C bis zu +70/80°C (kurzfristig +110°C) die Konzeptlösung für viele industrielle Problemstellungen dar.

Die Einsatzmöglichkeiten von PUR-Elastomeren in industriellen Anwendungen sind daher sehr vielfältig. Überall, wo trotz starker Beanspruchung eine hohe Standfestigkeit erreicht werden muss, sind PUR-Elastomere die erste Wahl.

 

Un­se­re selbst­for­mu­lier­ten
Re­zep­tu­ren

  • PUR Sustain
  • PUR Perform
  • PUR Result
  • PUR Antistat